Strauß

Unser Straußenfleisch beziehen wir aus Südafrika. Natürliche Lebensräume und viel Auslauf bieten beste Bedingungen zur Aufzucht.

Das Ergebnis ist bestes, natürliches Fleisch – das selbstverständlich ohne Farbstoffe, Aromazusätze oder Geschmacksverstärker auskommt.

Straußenfleisch ist reich an Protein und Eisen bei einem gleichzeitig geringen Fett- und Cholesterinanteil und daher ideal geeignet für eine gesundheitsbewusste Ernährung.

Straußensteak, vorgegrillt, IQF

Straußensteak
Straußensteak

Straußensteaks von ca. 125 g per Stück. Mit zartem Gemüse der Saison serviert, passt es hervorragend zu einer gesundheitsbewussten Ernährung.

Straußenfilet, vorgegrillt, IQF

Straußenfilet
Straußenfilet

Die Filets sind kalibriert auf ca. 125 g per Stück und lassen sich am besten à la carte servieren.

Straußenfleischstreifen, vorgegrillt, IQF

Straußenfleischstreifen
Straußenfleischstreifen

Die zarten Straußenfleischstreifen von ca. 10 × 10 × 40 mm sind besonders vielfältig einsetzbar: in Wraps, Sandwiches oder in Wok-Gerichten.

Straußenfleischwürfel, vorgegrillt, IQF

Straußenfleischwürfel
Straußenfleischwürfel

Die gegarten Straußenfleischwürfel sind von zartsaftiger Konsistenz, erhältlich in den Größen 10-20 mm und 25-30 mm.

Aufzucht nach dem Freiland-Prinzip

Alle unsere Produzenten haben die Verantwortung, die Vögel entsprechend den Tierschutz- und Gesundheitsbestimmungen aufzuziehen.

Saisonale Produktion

Die Aufzucht-Saison (physiologisch und klimatisch bedingt) beginnt im Mai/Juni und dauert bis Januar/Februar, also acht Monate. Die übrigen vier Monate ist Ruhezeit für die Brüter.

Ernährung

Die Vögel ernähren sich auf Weideland (Weizen oder andere kleinkörnige Getreide) oder von Alfalfa aus eigener Produktion der Farmer. Die Vögel auf Weideland erhalten außerdem energie- und eiweißhaltige Futterzusätze. Es werden keine Wachstumsbeschleuniger verwendet. KLEIN KAROO nimmt teil an einem strengen Programm zur Kontrolle auf Rückstände im exportierten Fleisch (Wachstumsbeschleuniger und andere Chemikalien).

Futterzusätze enthalten Energielieferanten wie Mais oder Hafer und Eiweißlieferanten wie Soya und Raps, Ballaststoffe wie Alfalfa und Kleie; außerdem Vitamine und Mineralien.

  • Keine Verwendung von tierischen Proteinen
  • Keine Verwendung von Wachstumsbeschleunigern